Startseite

Berichte
Saison 2015/2016
Saison 2014/2015
Saison 2013/2014
Saison 2012/2013
Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Saison 2008/2009
Fussball - 1. Mannschaft
Fussball - Reserve
Sonstiges


Termine

Newsletter

Fußball

Leichtathletik

Turnen

Jazzdance

Ballett

Galerien

Sportfreunde

Werbepartner

Sportstätten

Links

Impressum



 
Berichte
(Saison 2008/2009)



25.06.2009
Saisonr?ckblick Reserve 2008/2009
Die Vorbereitung der Saison war alles andere als sch?n f?r einen Trainer. Wegen mangelnder Trainingsbeteiligung mussten 3 Einheiten ausfallen. Nachdem ich KEINE Stammplatzgarantie ausgesprochen hatte und die Trainingsbeteiligung in den Vordergrund stellte sah die Welt wieder anders aus.

Mein Ziel war es am Ende der Saison unter den ersten f?nf zu stehen. Somit war ich sehr erleichtert, dass das erste Spiel gewonnen werden konnte. Nach dem zweiten Sieg wollten einige Spieler bereits Meisterhemden bestellen (h?tte ich geahnt, dass sie Recht behalten, w?re ich viel
entspannter in einige Spiele gegangen). Sonntag f?r Sonntag gewannen wir unsere Spiele w?hrend unsere Konkurrenz patzte. Bis zum wichtigen Spiel in Girkhausen wollte ich das Wort Meisterschaft, zum ?rger vieler Beteiligten, nicht in den Mund nehmen, obwohl wir bis dahin ohne Punktverlust waren. Nachdem wir zur Halbzeit zur?cklagen und ich meiner Mannschaft klar machte, dass sie mich hier von der Meisterschaft ?berzeugen k?nnen, k?mpften sie sich zur?ck und drehten das Spiel mit einem unglaublichen Willen zum 4:3 Endstand. Nach diesem wichtigen Sieg kehrten wir zum ersten mal "beim" Heidrun im Wei?en Ro? ein, welche uns mit offenen Armen empfang. Hier wurden einige Stunden gefeiert und einige Stiefel geleert. Dies sollte nicht der letzte Sonntag sein im Wei?en Ro? sein. Bis zur Winterpause gewannen wir alle Spiele und konnten die verdiente Herbstmeisterschaft feiern.

Der R?ckrundenauftakt ging gewaltig in die Hose, wir verloren knapp mit 3:2 in Volkholz. "Fast" allen Spielern war klar, dass man Sonntags nicht gewinnt, wenn man Samstags an der Theke verliert. Nach der zweiten Niederlage auf heimischen Gel?uf gegen Oberes Banfetal wussten es endlich alle. Zu unserer Freude patzte nach jeder unserer Niederlagen auch die Konkurrenz. Am 03.05.2009 kam es dann zum Spitzenspiel in Raumland gegen Girkhausen. Wir konnten mit einem Sieg die Meisterschaft klar machen. Nerv?sit?t lag in der Luft. Jedoch war fr?h zu erkennen, das die Mannschaft alles klar machen wollte. Nach einem souver?nen und verdienten Sieg lie?en wir die Korken knallen und es wurde eine der "geilsten" Feiern die ich in Raumland erlebt habe. Die letzten Spiele wurden alle gewonnen, so dass wir mit 2 Niederlagen und 13 Punkten Vorsprung verdienter meister waren.

Ich m?chte mich bei Bernd Dickel bedanken, der mir in meinem ersten Trainerjahr immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch ein besonderer Dank an meinen Betreuer Kevin Knebel der mir in vielen Belangen den R?cken freih?lt. Mein gr??tes Lob und gr??ter Dank gilt jedoch meiner Mannschaft, die mit viel Einsatz und Willen hinter mir stand und diesen Erfolg m?glich gemacht hat. F?r die neue Saison w?nsche ich mir eine junge, willensstarke Truppe, die hoffentlich den Klassenerhalt schafft und mit der es Spa? macht dreimal in der Woche auf den Fussballplatz zu gehen. Denn ohne Spa? ist das sch?nste Hobby der Welt nicht viel wert.

Maximilian Schmeck
(Trainer der Reserve)

02.06.2009
Spielverlegung
Damit wir alle zusammen die beiden Meisterschaften unserer Seniorenmannschaften besser und auch l?nger feiern k?nnen, ist es uns gelungen die beiden letzten Saisonspiele um einen Tag vor zu verlegen. Die Spiele finden also am Samstag den 6. Juni in Raumland statt.
Der Spielplan f?r Samstag sieht somit folgenderma?en aus:

- 13.00 Uhr Edertal II ? Deportivo Arfeld
- 15.00 Uhr C2 Edertal ? Ernsdorf
- 16.30 Uhr Edertal I ? TSV Weisstal II

Die drei Mannschaften w?rden sich ?ber zahlreiche Zuschauer unterm Limburg freuen, um ein sch?nes Fu?ballfest zum Abschluss zu feiern.

27.05.2009
Sportplatz Berghausen
Wie bestimmt schon einige am Sonntag auf dem Sportplatz, sowie aus der Tagespresse erfahren haben, wurde von vergangenem Samstag auf Sonntag ein wenig am Sportplatz in Berghausen ?gefeiert". Hier nochmal der Polizeibericht:


?Sportverein erstattete Strafanzeige

Neu angelegter Rasenplatz angez?ndet
500 Euro Sachschaden

Bad Berleburg, Unter der Hohen - 25.05.2009 - 11:08 - In der Zeit vom 23.05.09 - 24.05.09 besch?digten und verunreinigten mehrere Personen die neuangelgte Rasenfl?che des Sportplatzes in Bad Berleburg - Berghausen.

Die Personen entz?ndeten ein Feuer im Randbereich des Platzes,welcher in unmittelbarer N?he des Sportheimes liegt. Hier kam es zudem zu Verunreinigungen durch zerst?rte Bierflaschen. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort konnten mehrere am Boden liegende Schnapsflaschen und Bierflaschen aufgefunden werden.

W?hrend der Anzeigenaufnahme erschienen zwei 20 und 18j?hrige Zeugen, welche an der Feierlichkeit beteiligt waren, um den Platz zu s?ubern. Seitens der Gesch?digten (Sportfreunde Edertal) wurde Strafanzeige erstattet.
Die Polizei Bad Berleburg ermittelt jetzt wegen Sachbesch?digung und bittet weitere Zeugen um sachdienliche Hinweise, Telefon 02751-909-0." (Quelle: www.polizei-nrw.de)

27.05.2009
Spfr. Edertal ? VFB Weidenau 1:1 (1:1)
Vorletzter Spieltag, das Saisonende nahte und damit auch die Entscheidung ?ber die Meisterschaft. Ein Spieltag an dem alles m?glich war, denn wir traten unser schweres Heimspiel gegen die Elf aus Weidenau an, w?hrend parallel der TSV Weisstal beim den starken Kreuztalern antreten mussten. Doch zun?chst einmal mussten wir unsere Hausaufgaben erledigen, um die Weisstaler weiter auf Distanz zu halten, hatten jedoch jederzeit ein Ohr Richtung Kreuztal.

Motiviert und mit dem Glauben ans Unm?gliche verlie?en unsere Jungs die Kabine. Noch beim Warmlaufen musste Sven Schneider leider abbrechen und sein Einsatz an diesem Tag war noch immer nicht 100% ig m?glich. So gestaltete sich das Spiel in der ersten Viertelstunde zum Abtasten beider Mannschaften. Weidennau, die in dieser Phase meist mit langen B?llen operierte, gestaltete die Zweik?mpfe in diesen Minuten auch giftiger als unsere Spieler, w?hrend wir teilweise, wie gel?hmt zu weit weg standen und den ersten gef?hrlichen Angriff erst nach gut 20 min auf das Gegnerische Tor brachten. Tomeks Schuss flog jedoch nur knapp ?ber die Latte. Danach ?bernahmen wir immer mehr das Spiel, standen kompakter und spielten besser nach Vorn. So kam der Ball bei einem Angriff zu Andi Dreisbach, er fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz und versenkte das Leder im Rechten oberen Eck. Ein ganz wichtiges Tor zu dem Zeitpunkt, was leider nicht die erhoffte Ruhe in das Team brachte. So war es fast im Gegenzug, als der Mittelst?rmer der G?ste- Mannschaft im Mittelkreis den Ball ergatterte und bis zum Tor, wenn auch etwas gl?cklich, an Freund und Feind vorbei laufen konnte und per Flachschuss einnetzen konnte.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und parallel f?hrte Kreuztal gegen unseren Verfolger schon mit 3:0. Jetzt war es wichtig Ruhig und Sicher zu spielen, denn uns reichte beim jetzigen Stand ja das 1:1 und wir wussten dass Weidenau Mitte der 2.Halbzeit Konditionell abbauen w?rde. Jedoch war es Weidenau die in den ersten Minuten wieder das aktivere Team waren und es dauerte bis zur 60. min bis wir das Spiel wieder kontrollierten. Frohe Kunde aus Kreuztal, 4:0. Mit diesem Wissen spielten wir es locker runter, lie?en hinten nichts mehr anbrennen, und bekamen vorne noch sehr gute Chance: Stephan k?pft an die Latte, Tomek k?pft freistehend dr?ber. Jedoch merkte man, dass dieses Ergebnisse reichen und bis zum Ende Bestehen w?rde. Weidenau stellte alle Bem?hungen nach vorn ein und wir fieberten dem Ende entgegen. Bei der letzten Meldung aus Kreuztal stand es 5:1 und es warteten alle Spieler, der Trainer, die Betreuer, der Vorstand und alle Zuschauer auf DEN Pfiff, den Pfiff, der uns nach 2 j?hriger Abstinenz wieder in die Bezirksliga 5 aufsteigen lassen w?rde.

Mit dem Schlusspfiff knallten die Korken, der Jubel war riesen Gro?, die Mannschaft lag sich in den Armen und aus allen Ecken kamen freudige Gratulanten. Wir haben es geschafft. Das Ziel ist erreicht. Jetzt gilt es diese Zeit zu genie?en, den Gewinn zu feiern und sich auf ein ganz schweres Bezirksligajahr einzustellen.

So haben wir an diesem Tag, wenn auch nicht ganz unvorbereitet, unsere T-Shirts ?Yes we Can" fertig gehabt, genossen frisch gezapftes Fassbier und konnten kurzfristig mit dem Schlepper durch Raumland, Berghausen und nat?rlich Berleburg ziehen. Hier gilt noch mal der Dank an Martin Limper der sich bereitstellte und f?r uns den Lokf?hrer spielte. Freude und Jubel bei den Menschen kam auf, als wir auch aus Dank feiernd unsere Meisterrunde fuhren. So konnten auch Altmeister wie Roland Grundmann eingesammelt werden, die dann frenetisch mitfeierten und die junge Truppe einstimmten. Bis tief in die Morgenstunden wurde mit stimmungsvoller Musik gefeiert, bis auch der letzte sich eingestehen musste, das Bett aufzusuchen. Am folgenden Morgen starteten die Jungs dann in der Kaffeem?hle, ehe es zum ?Aufr?umen" zur Halle ging. Hier wurden mit Pizza und dem ein oder anderem Liter Bier bis in die Abendstunden verweilt. Eine klasse Feier, wenn man bedenkt dass sie improvisiert werden musste, denn ausgehend vom Endspiel nach Pfingsten, hatten alle ganz kurzfristig, nur den einen Tag frei und mussten am Dienstag wieder vorstellig werden.

Nun werden noch einmal die Kr?fte gesammelt, um in 2 Wochen Weisstal zu schlagen, nachdem die 2. Mannschaft auf Deportivo Arfeld getroffen ist.

Im Anschluss findet die gro?e Jahresabschlussparty statt, bei der Zuschauer und Mannschaften gemeinsam die beiden Meisterschaften feiern werden.


Auf eine gute Zukunft.

17.05.2009
FC Hilchenbach II ? Spfr. Edertal 1:3 (1:1)
Da waren`s nur noch zwei!!!!!
Im letzten Ausw?rtsspiel dieser A-Liga-Saison konnten wir in Hilchenbach einen verdienten Sieg einfahren und sind jetzt nur noch zwei Heimspiele vom gro?en Saisonziel entfernt.

Bei sommerlichen Temperaturen auf dem sch?nen Kunstrasenplatz in Hilchenbach spielten wir wieder von Beginn an druckvoll nach vorne. Auch wenn das ein oder andere Zuspiel nicht klappte, ergaben sich schon in der Anfangsphase einige Torchancen, die aber leider vergeben wurden. Nach 15. Minuten kam Hilchenbach das erste Mal vor unser Tor. Bei einer langen Flanke von der linken Seite standen unsere Abwehrspieler nicht nah genug am Mann und prompt konnte der Hilchenbacher St?rmer per Kopf den F?hrungstreffer erzielen. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, n?mlich das der Hilchenbacher. Die Gastgeber blieben zwar durch gelegentliche Konter gef?hrlich, unsere Manndecker Andy Imhof und Meik Knebel bekamen ihre Gegenspieler mit zunehmender Spieldauer aber immer besser in den Griff. Hilchenbach zeigte bei unseren Angriffen immer mehr Schw?chen in der Abwehr. Es dauerte allerdings bis zur 40. Minute, bis der l?ngst f?llige Ausgleichstreffer fiel. Nach einem sch?nen Spielzug setzte sich der wieder enorm laufstarke Lars Schneider im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und brachte den Ball ?berlegt im gegnerischen Tor unter.

Nach der Halbzeit dann ein unver?ndertes Bild. Wir vergaben gute Chancen, Hilchenbach konnte unser Tor kaum noch in Gefahr bringen. Wieder bedurfte es einer feinen Einzelleistung, um den F?hrungstreffer zu erzielen. Andy Imhof erk?mpfte sich im Strafraum einen bereits an den Gegenspieler verlorenen Ball zur?ck und erzielte aus kurzer Distanz durch die Beine des Torwarts hindurch das 2:1. Einsatz wird halt belohnt!
Auch das 3:1 resultierte aus einer sch?nen Einzelleistung. Benni Scholl spielte bei einem Angriff ?ber die linke Seite mehrere Gegenspieler aus und erzielte mit einem trockenen Schuss den vor entscheidenden Treffer. Auch wenn die Kr?fte in den letzten 20 Minuten etwas nachlie?en, ergaben sich noch einige Chancen, das Ergebnis zu erh?hen. Dies gelang leider nicht, aber insgesamt war es ein hoch verdienter Sieg unserer Mannschaft.

Am kommenden Sonntag steht jetzt das Heimspiel gegen Weidenau an, das wir unbedingt gewinnen m?ssen, um den Drei-Punkte Vorsprung vor Wei?tal zu verteidigen. Sollten wir gewinnen und die Wei?taler ihr schweres Ausw?rtsspiel in Kreuztal nicht gewinnen............................
(Ende offen)


Aufstellung:
Patrick Homrighausen, Maik Knebel, Andy Imhof (Peter Birkelbach), Sascha Risteski, Lars Schneider, Sven Schneider (Timo B?hl), Andy Dreisbach (Detlef Buchwald), Tomasz Mikolajewski, Stephan Schlapp, Benni Scholl


 
Besucher
heute:
gestern:
gesamt:
30
49
168397



 
  [ nach oben